Download

29.5. (ganztägig) – 30.5. (vormittags)

Ein Geschichtenerzähler lässt Bilder in den Köpfen seiner Zuhörer entstehen.
Doch wie transportiert der Erzähler die Bilder in den Raum?

In diesem Workshop wollen wir an technischen Möglichkeiten auf dem Gebiet der Erzähltechnik arbeiten:

  • Der Geschichte im Raum Gestalt geben
  • Nonverbale Darstellung von Ort und Objekt
  • Erzählerische Expressivität ohne Worte
  • Effizienter Umgang mit Verbalität, z.B. bei Wiederholungen oder Beschreibungen in einer Geschichte

Wir werden nicht mit frei erfundenen Geschichten arbeiten. Die Teilnehmer sollen während des Workshops anhand kurzer, bereits existierender Geschichten eine eigene Fassung herausarbeiten.

Raymond den Boestert aus Utrecht ist schon seit Jahren Schauspieler und Erzähler. Zu Beginn übte er beide Berufe getrennt voneinander aus, machte aber bald die Entdeckung, dass für ihn beides nur in Verbindung stehen kann. Seine Ideen holt er sich auf Reisen, wo ihn die unterschiedlichen Menschen und Orte für seine Arbeit inspirieren.

Übersicht

Aktivitäten verfolgen RSS 2.0 | Seitenanfang | Impressum | Datenschutz | SPIP