Download

Montag, 2. Mai 2016

15.00 – 15.15 Uhr
ERZÄHLEN IN ZEITEN KULTURELLER VIELFALT
Prof. Dr. Susanne Keuchel (Akademie Remscheid)

15.15 – 15.25 Uhr
GRUßWORT
Roland Kahn (Märchen-Stiftung Walter Kahn)

15.25 – 16.30 Uhr
VORSTELLUNG DER ERGEBNISSE DES SYMPOSIUMS 2015, IN MÜNSTERSCHWARZACH
Implementierung des Erzählens in die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften
Nikola Hübsch (Erzählerin, Freiburg)
Prof. Dr. Kristin Wardetzky (Erzählkunst e.V.)

17.00 – 17.15 Uhr
DIE FRAU OHNE WORTE
Susanne Tiggemann (Touché Erzähl Theater)

17.15 – 18.30 Uhr
ERZÄHLEN IM BILDUNGSPLAN – ERZÄHLEN IM SCHULALLTAG
Podiumsdiskussion mit Sylvia Löhrmann (Ministerin für Schule und Weiterbildung, stellvertretende Mi- nisterpräsidentin des Landes Nordrhein Westfalen)
Dr. Uta Hauck-Thum (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Prof. Dr. Kristin Wardetzky (Erzählkunst e.V.)
Prof. Dr. Susanne Keuchel (Akademie Remscheid)
Dr. Michl Zirk (Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V.)

19.30 – 21.00 Uhr
„SPIELEN MIT GERD“

Dienstag, 3. Mai 2016

9.00 – 9.45 Uhr
NARRATIVE EXPOSITIONSTHERAPIE – ERZÄHLEN IN DER ARBEIT MIT GEFLÜCHTETEN
Eva Barnewitz (Traumadiagnostik und -therapie mit Geflüchteten, Universität Konstanz)

10.00 – 10.45 Uhr
SHEHEREZADE – EIN EUROPÄISCHES PROJEKT
Guy Tilkin (Storytelling Castle Alden Biesen, Belgien)

11.00 – 11.45 Uhr
KURZVORSTELLUNG DER ERZÄHL-PROJEKTE DER AUßERSCHULISCHEN BILDUNG

12.00 Uhr
MARKT DER MÖGLICHKEITEN: PROJEKTE UND WEITERBILDUNGSANBIETER STELLEN SICH VOR

14.00 – 16.00 Uhr
PRÄSENTATION UND DISKUSSION DER PROJEKTE
Moderation: Florian Strauss/ Dr. Michl Zirk

16.30 – 17.00 Uhr
SKIZZE: ERZÄHLEN IN DEN CURRICULA DER AUßERSCHULISCHEN BILDUNG
Dr. Stephanie Jentgens (Akademie Remscheid)

17.00 – 18.00 Uhr
WORLD CAFÉ: FORDERUNGEN AN DIE POLITIK
Moderation: Gerhard Knecht (Akademie Remscheid)

20.00 Uhr
GESCHICHTEN KENNEN KEINE GRENZEN
Erzählabend mit Karin Henkes, Nikola Hübsch, Rainer Kreuz und Tanja Mahn-Bertha (Netzwerk Erzählen ARS)

Mittwoch, 4. Mai 2016

9.00 – 9:30 Uhr
VERABSCHIEDUNG DES MEMORANDUMS ZUR VERANKERUNG DES ERZÄHLENS IN DER AUßER- SCHULISCHEN BILDUNG

9.30 – 10.00 Uhr
KULTURPOLITISCHER VORTRAG ZUR BEDEUTUNG DES ERZÄHLENS
Prof. Dr. Max Fuchs (Kulturwissenschaftler, Universität Duisburg/Essen)

10.15 – 11.30 Uhr
PODIUMSDISKUSSION ZUR VERANKERUNG DES ERZÄHLENS IN DER AUßERSCHULISCHEN BILDUNG
Kirsten Witt (Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung)
Prof. Dr. Susanne Keuchel (Akademie Remscheid)
Prof. Dr. Winfred Kaminski (Universität Breslau)

Übersicht

Aktivitäten verfolgen RSS 2.0 | Seitenanfang | Impressum | SPIP