Download

Vorgestellt wird ein Erzählprojekt für Kinder im Alter von 4-12 Jahren in einem Wohnheim für Flüchtlinge in Berlin Weißensee. Hier leben Kinder aus Syrien, Afghanistan, Moldawien, Serbien, Albanien, dem Kosovo und anderen Ländern, mit teilweise nur geringen Deutschkenntnissen und keinerlei Erzählerfahrung, weder als Zuhörende noch als Erzählende. Der Vortrag berichtet, wie die Kinder trotz der erheblichen Sprachbarriere eine klassische Erzählsituation überhaupt erst kennengelernt haben und wie aufeinander aufbauende Spiele und Übungen sie dem eigenen Erzählen näher brachten. Auch die Schwierigkeiten in Organisation und Verlauf des Projektes in diesem besonderen Rahmen werden reflektiert.

Referent: Sven Tjaben (Absolvent des Zertifikatskurses Erzählkunst – Storytelling in Art and Education an der UDK-Berlin)

Kontakt:

Übersicht

Aktivitäten verfolgen RSS 2.0 | Seitenanfang | Impressum | SPIP